Saison 13/14

Zweite gewinnt mit viel Einsatz in Fellinghausen

Heute, am 18.01.2014, trat die Zweite auswärts in Fellinghausen an.
Nicht mit von der Partie waren Thielmann, Berens und Theis. Deswegen traten wir leicht ersatzgeschwächt auf den großen Positionen an, was den Coach dazu veranlasste Gabriel Schäfer für Ringbeck in die Starting Five zu bringen, aus Angst vor Foul-Trouble im Verlauf des Spiels.
Wir starteten gut in's Spiel, spielten variabel und vor allem schnell. So ging das 1. Viertel mit 19-9 an uns.
Mit Wechseln im 2. Viertel kippte das Spiel leicht. Wir waren dort zu langsam in  der Defense und die Siegerländer schenkten uns ein paar Dreier ein!
Mit plus 2 für uns starteten wir in die 2. Halbzeit. Traditionell taten wir uns im 3/4 schwer und lagen zweitweise mit -7 zurück. Heute ließen wir uns aber nicht verrückt machen, wie noch letzte Woche gegen Olpe!!
Das Team raffte sich im letzten Viertel wieder auf und spielte seinen Stiefel runter: Ball vom Flügel in den Low-Post und ab gehts für unsere Center. So machten Beckmann, Ringbeck und Hubmayer (bis auf 4 Punkte) alle Punkte im letzten Viertel!
Eine gute Moral half uns zum heutigen Sieg, alle Mann kämpften! Super Leistung, die uns in der Tabelle klettern lässt!

Hier die Stats:
René Hubmayer: 22, 3/6 Freiwürfe
Marius Helmer: 19, 4 Dreier, 3/4 Freiwürfe
David Helmer: 8, 1 Dreier, 1/1 Freiwürfe
Henning Beckmann: 8
Alexander Ringbeck: 7, 0/2 Freiwürfe
Stephan Bergmann, Vincent Hermes, Steffen Friedhoff, Gabriel Schäfer
Saturday., 18. January 2014
 

„Black Fire“ erlischt in Kirchhundem


Kirchhundem II schlägt Finnentrop im Lokalderby

Am heutigen Sonntag, dem 15.12.13, spielte unsere Zweite in der heimischen Hauptschulhalle gegen den Lokalrivalen Finnentrop, auch „Black Fire“ genannt.
Vor dem Spiel musste unsere Zweite 3 Ausfälle beklagen:
Die beiden Stammspieler D. Helmer und A. Ringbeck, sowie V. Hermes fielen aus.
Dadurch rückte eine veränderte Starting-Five auf den Court und Max Theis gab sein Debüt als Starter! Es starteten Helmer, Schäfer auf den kleinen Positionen und Theis, Beckmann und Hubmayer auf den großen Positionen, um den körperlichen überlegenen Finnentropern 3 Center entgegen zu bringen.
Kirchhundem zog das Spiel von Anfang ruhig auf und schaffte es in den ersten Minuten seine Schützen in Position zu bringen, da Finnentrop die Zone dicht machte und außen Platz ließ. Gleichzeitig standen unsere Männer hoch konzentriert in der Defense. Der vom Trainer gepredigte „schöner, geordnete Basketball“ funktionierte sehr gut.
So stand bis zur 7. Minute die 0 auf Finnentroper Seite, das 1. Viertel ging 15-4 für Kirchhundem II aus.
Coach Heinemann fing an zu rotieren und jeder Spieler kam zum Einsatz, was die ausgeglichenere Punkteverteilung erklärt. Besonders stach heute Steffen Friedhoff heraus, der direkt die nächsten 6 Punkte nach seiner Einwechslung erzielte. Nachdem wir von außen trafen stellte Finnentrop in der Verteidigung auf Mann-Mann um und so kamen unsere beiden Center Hubmayer und Beckmann am Brett vermehrt zu ihren Chancen.
Zur Halbzeit stand es 32-15 und wir gingen hoch motiviert in das 3. Viertel, gewillt die bittere Auftaktniederlage aus dem Hinspiel wett zu machen.
Allerdings, wie so oft, ging das 3. Viertel schief. Wir schafften es nicht, die vorher so erfolgreichen Spielzüge umzusetzen. Dadurch konnte Finnentrop den Rückstand um 5 Punkte reduzieren.
Im letzten Viertel waren wir wieder konzentrierter bei der Sache und bauten den Vorsprung aus. Vor allem unsere Center um Thielmann, Hubmayer und Beckmann kamen noch zu ihren Punkten im letzten Viertel.
Insgesamt war der Sieg vor allem eine Teamleistung. Jeder Spieler verbesserte sich im Gegensatz zum Auftaktspiel und deswegen beendet die Zweite das Jahr 2013 auch mit 3 Siegen in Folge.
Wir hoffen, dass es so weitergeht. Vor allem die Bankspieler holten alles aus sich raus und ließen zeitweise so immens schwerwiegende Ausfälle von Ringbeck und D. Helmer vergessen.
Schöner Ausgang eines bisher turbulenten Jahres.
Zum Schluss die Punkteverteilung:

Henning Beckmann: 16, 4/6 Freiwürfe
René Hubmayer: 13, 3/4 Freiwürfe
Steffen Friedhoff: 8, 2/2 Freiwürfe
Marius Helmer: 6
Jonas Thielmann: 6, 1/2 Freiwürfe
Gabriel Schäfer: 4
Niklas Berens: 2
Max Theis: 1
Stephan Bergmann
Sunday., 15. December 2013
 

74-41 im 2. Spiel gegen Drolshagen

Zweiter Sieg in Folge, beide gegen Drolshagen. Auch gestern gewannen wir im Heimspiel.
Das Spiel gegen Drolshagen ging mit 74-41 für uns aus.
Zum Anfang fing es wieder gut an, Schäfer traf den ersten Dreier auf Anhieb, leider kam David H. nicht wirklich gut rein. Nach einigen Minuten fand sich die komplette Mannschaft sehr gut ein und begann genauso gut, wie den Tag davor, obwohl Drolshagen 3 Spieler mehr aufstellten. Nun fand sich auch David H. mit zwei getroffenen Freiwürfen ins Spiel.
Nach schon zwei Wechsel in dem ersten Viertel, beendeten wir dieses mit 19-9.
Nun begann Coach Heinemann zu rotieren und viele Spieler kamen neu. Auch dies hielt die 2. Stand, was von großer Leistung spricht. Das zweite Viertel gewannen wir mit 17-8.
Nach der Halbzeitpause ging leider die Konzentration etwas abhanden. Genau jetzt trafen die Drolshagenener. Das Spiel wurde zu einseitig unsererseits aufgezogen. Die Pässe stimmten nicht, Positionen wurden nicht eingehalten, Einzelaktionen zur wurden zu Gewohnheit. Wir verloren das Viertel mit 7 Punkten. Letztendlich gewannen wir durch Fastbreaks, gute gezielte Einzelaktionen und viel Rotation.
Die Defense scheint wieder so fest wie letzte Saison zu stehen, auch bei einem harten Spiel mit viel Körpereinsatz. Gelernt werden muss nur noch der Blick nach oben und die Einzelaktionen ausschließlich gezielt einzusetzen.

Hoffen das es so weitergeht, hier die Stats :

H. Beckmann: 22 1/0 Freiwürfe
R.Hubmayer: 19
D.Helmer : 12 ¾ Freiwürfe
G.Schäfer : 7
A.Ringbeck: 9 1/1 Freiwürfe
J.Thielmann: 3
N. Berens: 2
Sunday., 15. December 2013


 
19.03.2014 Herzschlagfinale in der Kreisliga!!
18.03.2014 Drolshagen Niederlage
17.03.2014 Black Fire geht der Zunder aus..
23.02.2014 Mit viel K(r)ampf zum Heimsieg
21.02.2014 Heimsieg gegen Olpe III
03.02.2014 Heimsieg vs Drolshagen
18.01.2014 Zweite gewinnt mit viel Einsatz in Fellinghausen
15.12.2013 „Black Fire“ erlischt in Kirchhundem
15.12.2013 74-41 im 2. Spiel gegen Drolshagen
19.11.2013 Marc Schmitte verlässt die Zweite
19.11.2013 Gut gekämpft, dennoch verloren!