Berichte

KREISEINZELMEISTERSCHAFTEN 2004 in Olpe

Kreismeistertitel, Vizemeister und Westfälische Qualis!

Mit 9,80 Metern im Kugelstossen der Schülerinnen W 15 konnte sich Isabel Höfer für die Westfälischen Schülermeisterschaften am 18.07.2004 in Paderborn qualifizieren.
Die 14-jährige Welschen-Ennesterin „haute“ bei den Kreiseinzelmeitserschaften am 04. Juli im Olper Kreuzbergstadion mit ihrem letzten Versuch eine Weite aus dem Ärmel, die im Kreis Olpe ihresgleichen sucht.
Mit dieser Leistung steht sie ohne spezielles Technik-Training prompt auf Platz 4 der ewigen Kreisbestenliste der Schülerinnen ihres Alters. Man darf sich nicht ernsthaft damit beschäftigen zu welcher Konstanz und zu welchen Leistungen Isabel bei einem vorbereitenden Wintertraining ohne Karnevals-Tanz-Unterbrechungen sowie regelmäßigem Technik-Training fähig wäre, so die Meinung ihres Trainers Christian Kramer.
Ferner hielt es die unerfahrene Athletin nicht mal für nötig, sich beim Wettkampf ihrer langen Trainingsbekleidung zu entledigen. Fehlende Professionalität hat sich über die letzten Jahre mehr und mehr eingeschlichen und ist eines der Grundübel beim TVK, die es abzustellen gilt!

Marie Schwermer aus Heinsberg war mit zwei Kreismeistertiteln, einer Vizemeisterschaft und einem Bronze-Platz die erfolgreichste Athletin aus dem Kirchhundemer Lager und gehörte zudem zu den besten Athletinnen der Veranstaltung überhaupt.
Sie sicherte sich im Weitsprung der Schülerinnen W 14 mit 4,71 Metern und über die 100m-Distanz in 13,89 sec die Qualifikation zu den Westfälischen (s.o.).

KREISREKORD !!! Überraschend deutlich wurde Elena Hesse Kreismeisterin im Ballwurf (200 gr.) mit 36,50 Metern. Hier konnte die 13-jährige Welchen-Ennesterin mal zeigen, was in ihr steckt – ist sie beim Training doch oft zu sehr damit beschäftigt, den nebenan bolzenden Jungs das Fussballspielen beizubringen...

Die Jüngste im Lager des TVK hatte gleichzeitig auch die stärkste Konkurrenz. Hätte Kathrin Müller aus Flape nach dem besten 50m-Vorlauf des Tages ihre Zeit im Finale wiederholen können, wäre sie zeitgleich mit ihrer Konkurrentin Kreismeisterin geworden! So reichte es zum 2. Platz und der Erkenntnis, dass Routine und Konzentration mindestens genauso wichtig ist, wie eine gute Saison-Vorbereitung.
Sunday., 04. July 2004
 

DEUTSCHE SENIOREN-MEISTERSCHAFTEN 2004 in Hannover

DM-Bronze mit dem Mehrkampf-Team!

Am 26. und 27. Juni fanden in Hannover die 10. Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathletik-Senioren statt. Mit von der Partie waren die CVJMler Thomas Blech, Christoph Heinbach, Christian Kramer (TV Kirchhundem) und Jochen Langenbach. Nach den Kreismeisterschaften SI im Mai war dies der zweite gemeinsame Fünfkampf der CVJM-Besetzung und der erste Wettstreit auf überkreislicher Ebene. In der Endabrechnung reichte das Mannschaftsergebnis von 7.844 Punkten (Siegerlandrekord) zum Gewinn der Bronzemedaille.

Bis zum abschließenden 1500 Meter-Lauf lag die Truppe mit etwas Vorsprung auf Silberkurs, musste sich dem Team des Vorjahresgewinners der LG Filder aber dann noch knapp mit 113 Punkten geschlagen geben. Unangefochten wurde das Team des LC Paderborn Deutscher Mannschaftsmeister. Überragend war Thomas Blech mit einem fünften Platz in der Einzelwertung und 2.934 Punkten, die ebenfalls einen neuen Siegerlandrekord bedeuten. Christoph Heinbach kam mit 2.540 Punkten auf Rang 14 und Christian Kramer mit 2.370 Punkten auf den 17. Platz.
Jochen Langenbach zog sich bereits im zweiten Weitsprungversuch eine Zerrung zu und konnte daher den 200m-Sprint nicht absolvieren. Auch ohne die Punkte aus seiner Paradedisziplin landete er auf Rang 21 und ließ noch Konkurrenten hinter sich.Die drei ersten CVJMler gingen in die Teamwertung ein und konnten sich die Bronzemedaille sichern. Sie zeigten v.a. im Weitsprung eine sehr geschlossene Team-Leistung mit Weiten um die sechs Meter.
Saturday., 26. June 2004
 

KREIS-SCHÜLER-MEHRKAMPFMEISTERSCHAFTEN 2004 in Kirchhundem

Leichtathletik boomt - 170 Schüler und Schülerinnen in Kirchhundem:

Kreis-Schüler-Mehrkampfmeisterschaften trotzen dem Regen

Lasse Strotmann (8) und Jana-Franziska Kurze (11) Athleten des Tages


Einer der jüngsten Akteure des vergangenen Samstages war gleichzeitig auch der Beste. Mit gesprungenen 3,51 Meter legte der erst achtjährige Lasse Strotmann vom FSV Helden eine Weite vor, die erst wieder von drei Jahre älteren Schülern erreicht werden konnte.
Den Dreikampf der Schüler M 8 gewann er mehr als deutlich mit einem Vorsprung von knapp 200 Punkten vor dem Zweitplatzierten. Auch die Zeit von 8,32 sec über die 50 Meter-Sprintstrecke sowie die 34,40 Meter im Schlagballwurf (80 Gr.) waren Marken, an denen selbst die ältere Athleten wiederum zu knabbern hatten. In seiner Altersklasse lag Lasse sieben Zehntelsekunden vor der zweitbesten 50m-Zeit. Eine Ewigkeit auf dieser Distanz.

Bei den Mädchen konnte sich Jana - Franziska Kurze mit fast 100 Punkten Vorsprung den Kreismeistertitel im Dreikampf der Schülerinnen W 11 sichern.  Dabei konnte sich die junge Athletin vom LC Attendorn gleich viermal in die Kreisbestenliste eintragen. Die Weite von 4,32 Metern könnte neben Rang zwei in der ewigen Kreisbestenliste zudem für einen Eintrag in der westfälischen Bestenliste  reichen. Mit 7,64 sec im 50 m - Sprint und 28,40 m im Schlagballwurf findet sie ihren Namen jeweils auf Platz drei und mit dem Endergebnis im Drei-kampf von 1284 Punkten auf Platz eins der Olper Bestenliste wieder! Des weiteren dürfte die Attendornerin mit Malin Strotmann vom FSV Helden und Anna Auwermann vom TV Rönkhausen die beste  Konkurrenz des Tages gehabt haben. Malin lief mit 7,99 sec ebenfalls deutlich schneller als die Schüler der gleichen Altersklasse!  
LCA-Trainer Bernd Strotkemper konnte sich aber auch über seine männlichen Schützlinge freuen.
So könnte das mannschaftliche Abschneiden seiner Schüler B (Krüger, Grewe, Andree, Hesse, Plassmann, M12/13, s. Einzel-ergebnisse) ebenfalls für einen Eintrag in der westfälischen Bestenliste (Dreikampf) reichen.

Nahezu 100 Punkte Abstand bescherten auch Christof Rüsche (M9, TV Rönkhausen), Sebastian Rabe (M14, FSV Helden), Carla Müller (W8, FSV Helden) und Daniela Schlechtinger  (W12, TuS Silberg / Varste) sehr souveräne Kreismeistertitel.
Bei den Mädchen W 14 fehlte mit Marie Schwermer vom TV Kirchhundem eine ansonsten ebenfalls dominate Athletin in ihrer Altersklasse. Aus gesundheitlichen Gründen war ferner Hochspringerin Isabelle Hüpper (W 15) vom TV Olpe nicht am Start.
Vielleicht verhinderte Petrus an diesem Tag so manch bessere Leistung. Bis auf den schauer-artigen und manchmal sehr fest prasselnden Regen konnte sich der Veranstalter TV Kirchhundem denn auch zufrieden zeigen. Mit 170 Aktiven war eine Steigerung der Teilnehmerzahl von 40 Prozent zum Vorjahr zu verzeichnen.
Wesentlichen Anteil hatten hieran vor allem der LC Attendorn mit 30 und der FSV Helden mit 25 Teilnehmern. Bei diesen beiden Lagern ist zudem bemerkenswert, dass durch-schnittlich jeder fünfte Aktive einen Kreismeistertitel mit nach Hause nehmen konnte. In der „Medaillen-Statistik“ liegt der LC Attendorn mit sechs „Goldenen“ vor dem FSV Helden (5) und dem TV Rönkhausen (4).
Gegen den derzetigen Trend konnten LC Attendorn und FSV Helden zudem deutlich mehr  Schüler als Schülerinnen melden. Erkennbar ist überdies, dass die Anzahl der aktiven Schüler und Schülerinnen im Alter ab 14 Jahren aufwärts dramatisch nachlässt, was wiederum zur unlängst veröffentlichten Studie über das Freizeitverhalten und die „Genuss - Gewohnheiten“ deutscher Jugendlicher passt. Das  Engagement gerade auch der genannten Vereine dürfte diesen Trend zumindest vereinzelt im Kreis Olpe brechen!

Wie im vergangenen Jahr führte KLO Kunibert Rademacher - per Headset mit der Lautsprecher-anlage verbunden -  souverän durch´s „Programm“.

Ein Highlight war ferner die abermalige Installation der elektronischen Zeitmessanlage des TV Olpe. Diese Anlage unterstreicht den Stellenwert kreislicher Veranstaltungen und gibt den Aktiven die Chance zu einem fairen Vergleich und präzisen Werten, wenn es z.B. um das Erreichen bestimmter Qualifikationsnormen geht.
Die dringend reperatur- und ausbaubedürftige Schulsport-anlage war in der Woche vor den Wettkämpfen gerade noch rechtzeitig gereinigt und mit neuem Tartan überzogen worden. Für den Ballwurf wurde auf den Pausenhof der Haupt-schule ausgewichen. Eine zweite Anlage hätte hier einen  schnelleren Ablauf gewähr-leisten können. Über den Drei- und Vierkampf hinaus ist die Kirchhundemer Anlage denn auch für den Sieben-, Acht- oder Blockmehrkampf der Schüler schon wegen einer fehlenden „Werferwiese“ (z.B. für Diskus- und Speerwurf) nicht geeignet.

Vor seinem gewohnten Einsatz als Starter konnte Kreiskampfrichter - Obmann Ulrich Rauchheld den erfolgreichen Teilnehmern der  zurückliegenden Kampfrichter-Ausbildung ihre DLV-Ausweise überreichen. Nach erfolgter Einteilung der Kampf- und Schiedsrichter, kamen diese dann sogleich auch zu ihrem ersten offiziellen Einsatz. Erfreulich ist, dass bei den diesjährigen Kreismehr-kampfmeisterschaften  bis auf den TuS Silberg / Varste alle Vereine das angeforderte Kontingent an Kampfrichtern stellen konnten.
Zahlreiche Zuschauer säumten vor allem bei den Sprints die Tartan-Bahn und hatten sich mit Schirmen und Regen-Overalls bestens gegen die Nässe gewappnet.
Leider hatte der Veranstalter TV Kirchhundem nicht mit solchem Zuspruch gerechnet, was die Verpflegungsmöglichkeiten zeitig zur Neige gehen ließ.
Friday., 11. June 2004


 
19.08.2009 Schuljahresabschluß-Radtour der TG von Eve...
15.11.2007 Training mit Frau Holle - Eindrücke der AV 2007/2008
10.07.2007 Stabhoch - Oder: Das längste Training...
22.05.2007 LGS in China oder: Was macht eigentlich (Langstreckler) Martin Kuhlmann?
06.04.2007 Grüße von den Weltspielen der Polizei- und Feuerwehrleute 2007 in Adelaide/Aus...
23.06.2005 Grüße von den WORLD Police & Fire GAMES in Quebec
31.05.2005 Internationales Deutsches Turnfest (IDTF) in Berlin
13.03.2005 Abschließendes Hallen-Sportfest der Wintersaison 04/05
28.11.2004 VOLKSBANK-HALLEN-MEETING DES LC PADERBORN
30.10.2004 AOK-LAUFCUP 2004 ERFOLGREICH IN HELBERHAUSEN BEENDET
05.10.2004 DEUTSCHE MANNSCHAFTS-MEISTERSCHAFTEN (DMM) ENDKÄMPFE 2004 IN KREUZTAL
02.10.2004 SAISONABSCHLUSS-SPORTFEST 2004 DER LG VG EMMELSHAUSEN (ST. GOAR)
25.09.2004 WESTFÄLISCHE SENIOREN-FÜNFKAMPF-MEISTERSCHAFTEN 2004 in Menden
19.09.2004 WESTFÄLISCHE SCHÜLER-MEISTERSCHAFTEN 2004 (TEIL II) in Gütersloh
18.09.2004 KREIS-SCHÜLER-CUP 2004
17.09.2004 KREISLANGSTRECKENMEISTERSCHAFTEN 2004 in Grevenbrück
17.07.2004 GILLERBERGTURNFEST 2004 in Hilchenbach/Lützel
04.07.2004 KREISEINZELMEISTERSCHAFTEN 2004 in Olpe
26.06.2004 DEUTSCHE SENIOREN-MEISTERSCHAFTEN 2004 in Hannover
11.06.2004 KREIS-SCHÜLER-MEHRKAMPFMEISTERSCHAFTEN 2004 in Kirchhundem
15.02.2004 GAUMEISTERSCHAFTEN 2004 in Kreuztal