Berichte

WESTFÄLISCHE SENIOREN-FÜNFKAMPF-MEISTERSCHAFTEN 2004 in Menden

Christian Kramer (M30) holt Titel mit dem CVJM-Mehrkampf-Team

Im Dress des CVJM Siegen holte Christian Kramer vom TV Kirchhundem am 25.09.2004 im Mendener Huckenohl-Stadion zusammen mit Thomas Blech und Jochen Langenbach den Titel in der Mannschaftswertung (M30-45) vor der LG Ahlen 01.
Unter den Augen von Franz Josef Busemann (Vater und Trainer des Olympischen Silber-Medaillengewinners im Zehnkampf Frank Busemann) führte Christian Kramer nach der ersten Disziplin des Fünfkampfs (Weitsprung) das M30-Feld an. Um einen Zentimeter scheiterte er an der 6-Meter-Marke, war aber angesichts der kalten und windigen Bedingungen trotzdem sehr zufrieden. Nach dem Weitsprung ging es zum Speerwurf, der ersten von zwei Wurfdisziplinen, bei denen der Hofolper traditionell die größten Defizite aufweist. (Das Werfen - v.a. Speer und Diskus - wurde und wird gerade auch wegen unzureichender Anlagen und Geräte in der Region Hundem-Lenne nur sehr stiefmütterlich im Training behandelt.) Mit 33,93 m verbesserte er aber auch hier seine Leistung im Vergleich zu den Deutschen Meisterschaften in Hannover. Bei dem direkt im Anschluss ausgetragenen 200 Meter-Lauf zog er sich nach etwa 70 Metern eine Zerrung im linken Oberschenkel zu und konnte den Lauf trotzdem noch in einer Saisonbestzeit von 24,65 sec bei einem Meter Gegenwind beenden. Mit eingetaptem Oberschenkel ging es dann zum Diskuswurf. Hier sprang aus dem Stand eine Weite von 27,37 m heraus.

Schäfers, Blech, Storck, Langenbach, Kramer. Foto: Tonn.
Bei dem abschließenden 1500m-Lauf musste der 30-jährige dann seiner Verletzung Tribut zollen und kam mit einer Zeit von 6:14,39 min etwa eine Minute später ins Ziel als gewohnt.
Insgesamt stellte er trotz Verletzung bei den ersten vier Disziplinen Saisonbestmarken innerhalb eines Mehrkampfs auf und hatte die 2500-Punkte-Marke fest im Auge. Gut 250 Punkte fehlten ihm wegen des Handicaps allein beim 1500m-Lauf. Mit 2196 Punkten landete er in der Einzelwertung auf dem 5. Platz. Bester Team-Athlet war Thomas Blech mit 2576 Punkten auf Rang zwei. Jochen Langenbach kam mit 2373 Punkten auf den 4. Platz. Die abschließende noch im Trockenen stattfindenden Siegerehrung hielt Claudia Tonn vom LC Paderborn (Zwölfte im olympischen Siebenkampf von Athen) im Foto fest.
Saturday., 25. September 2004
 

WESTFÄLISCHE SCHÜLER-MEISTERSCHAFTEN 2004 (TEIL II) in Gütersloh

Isabel Höfer (W15) mit viel Respekt zu Platz 11

Die im Juli wegen eines Unwetters in Paderborn (Ahorn-Sportpark) abgebrochenen Westfälischen Meisterschaften der Schüler und Schülerinnen wurden am 19.09.2004 in Gütersloh (LAZ Nord) fortgesetzt.
TVK-Schnellkrafttalent Isabel Höfer aus Welschen-Ennest konnte sich hier in ihrer Kugelstoß-Konkurrenz (3 Kg - Kugel) auf ungewohntem Terrain und mit viel Respekt vor den dort auftretenden "Größen" auf dem 11. Rang behaupten! Dies bedeutete trotz 9,33 Metern eine Verbesserung zu ihrem Qualifikationsrang und ist für ihre ersten Meisterschaften auf Landesebene eine sehr gute Leistung. Kontinuität beim Training, die richtigen Prioritäten vor einem solchen Highlight und mehr Routine in ihrer Disziplin sind die entscheidenden Faktoren für eine weitere Leistungssteigerung. Vor allem das Angleiten macht noch einige Schwierigkeiten, so dass ihre jetzigen Leistungen quasi aus dem Stand bzw. nur aus dem Ärmel geschüttelt werden.
Neben Trainer Christian Kramer wurde Isabel auch von Marie Schwermer begleitet. Trotz abermaliger Möglichkeit für einen Start über die 100m verzichtete Marie an diesem Tag, da sie aus der nochmaligen Ansetzung ihrer Lauf-Entscheidung und dem Fernbleiben zahlreicher Konkurrentinnen keinen Vorteil ziehen wollte. Die gerade 14-jährige Athletin war in Paderborn als 44. im Vorlauf ausgeschieden. In Gütersloh wäre sie mit einer gewöhnlichen Leistung in den Zwischenlauf (2 Läufe a 8 Teilnehmerinnen) und mit etwas Glück sogar in den Endlauf gekommen. Platz acht des Finales wurde mit einer Zeit von 13,58 sec erlaufen. In Paderborn hatte Marie ferner den 18. Platz im Weitsprung belegt.
Für 2005 ist zu hoffen, dass mit Trainingsfleiß und mehr Selbstbewusstsein eine Steigerung erzielt werden kann!
Sunday., 19. September 2004
 

KREIS-SCHÜLER-CUP 2004

TVK auf gutem 7. Rang...

Spannend wurde es um die Platzvergabe beim diesjährigen Schüler-Cup nicht nur im vorderen Feld. So muss man den "Großvereinen" aus Wenden, Olpe und Attendorn bzw. den boomenden Abteilungen der Heldener, Fretteraner (nach eigenen Angaben über 70 Schüler und Schülerinnen!) und Rönk´ser hier eindeutig den Vorrang einräumen.
Es konnte jedoch trotz zweier "Null-Nummern" bei den Cross- und Mittelstreckenmeisterschaften und einer aufgrund von Geburtstagsfeierlichkeiten äußerst schlecht besuchten Kreismehrkampfmeisterschaft auf der eigenen Anlage, in der Endabrechnung mit Platz 7 noch ein guter Platz im Mittelfeld erreicht werden. Der SC Fretter wurde quasi auf der Ziellinie – bei den Kreislangstreckenmeisterschaften am 17.09.2004 im Stadion Habuche in Grevenbrück – noch abgefangen (Bericht weiter unten).
Auch hier zeigt sich eine solide Tendenz in der geleisteten Nachwuchsarbeit. Verbesserungswürdig wäre jedoch in jedem Fall noch die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Sparten. All zu oft wird der Anschluss vom Leistungsturnen der Mädels, dem Jungenturnen und auch dem Jahn-Turnen zur wettkampforientierten Leichtathletik verpasst! Viele Talente haben so keine Chance, sich weiterhin im Sport zu beweisen und ihr Talent auszubauen. Gerade das Jahn-Turnen unter der qualifizierten Leitung von Christoph und Käta Teebrügge setzt ein großes Augenmerk auf die Vielseitigkeit und grundsportlich-koordinative Ausbildung der Kinder! Ein Übergang zur Leichtathletik ist hier ca. ab dem 12. Lebensjahr eigentlich die logische Konsequenz…
Saturday., 18. September 2004


 
19.08.2009 Schuljahresabschluß-Radtour der TG von Eve...
15.11.2007 Training mit Frau Holle - Eindrücke der AV 2007/2008
10.07.2007 Stabhoch - Oder: Das längste Training...
22.05.2007 LGS in China oder: Was macht eigentlich (Langstreckler) Martin Kuhlmann?
06.04.2007 Grüße von den Weltspielen der Polizei- und Feuerwehrleute 2007 in Adelaide/Aus...
23.06.2005 Grüße von den WORLD Police & Fire GAMES in Quebec
31.05.2005 Internationales Deutsches Turnfest (IDTF) in Berlin
13.03.2005 Abschließendes Hallen-Sportfest der Wintersaison 04/05
28.11.2004 VOLKSBANK-HALLEN-MEETING DES LC PADERBORN
30.10.2004 AOK-LAUFCUP 2004 ERFOLGREICH IN HELBERHAUSEN BEENDET
05.10.2004 DEUTSCHE MANNSCHAFTS-MEISTERSCHAFTEN (DMM) ENDKÄMPFE 2004 IN KREUZTAL
02.10.2004 SAISONABSCHLUSS-SPORTFEST 2004 DER LG VG EMMELSHAUSEN (ST. GOAR)
25.09.2004 WESTFÄLISCHE SENIOREN-FÜNFKAMPF-MEISTERSCHAFTEN 2004 in Menden
19.09.2004 WESTFÄLISCHE SCHÜLER-MEISTERSCHAFTEN 2004 (TEIL II) in Gütersloh
18.09.2004 KREIS-SCHÜLER-CUP 2004
17.09.2004 KREISLANGSTRECKENMEISTERSCHAFTEN 2004 in Grevenbrück
17.07.2004 GILLERBERGTURNFEST 2004 in Hilchenbach/Lützel
04.07.2004 KREISEINZELMEISTERSCHAFTEN 2004 in Olpe
26.06.2004 DEUTSCHE SENIOREN-MEISTERSCHAFTEN 2004 in Hannover
11.06.2004 KREIS-SCHÜLER-MEHRKAMPFMEISTERSCHAFTEN 2004 in Kirchhundem
15.02.2004 GAUMEISTERSCHAFTEN 2004 in Kreuztal