Erfolge

TVK-Mehrkampf-Teams mit Erfolg auf Gauebene!

Zu den leichtathletischen Hallenmeisterschaften des Siegerland Turngaus waren zwei Teams und acht Einzelathleten/innen des TV Kirchhundem ins Siegerland gereist. Anders als bei den Meisterschaften des Fachverbandes (DLV/FLVW), bei denen die TVK-ler im Dress der Leichtathletik-Gemeinschaft Südsauerland starten, treten die Athleten der vier LGS-Stammvereine bei Wettkämpfen der Turnerbund-Ebene (DTB/WTB/STG/TB Olpe) im Trikot ihres jeweiligen Stammvereins an. So geschehen am Sonntag in Kreuztal.

Spannend wurde es: Sowohl in den Einzel- wie in den Mannschaftswertungen.


Gausieger - TVK-Männer-Team: Serkan, Christian, Torsten.
Bei den Männern bildeten Serkan Memed (23), Torsten Matzke (24) zusammen mit ihrem Trainer Christian Kramer (33) in Kreuztal ein Team. Alle drei überzeugten im doppelt ausgetragenen 30m-Sprint (jew. 4,1 sec), sowie im Weitsprung (knapp sechs Meter) mit mannschaftlich sehr ausgeglichen Leistungen. Im Hochsprung setzten sich Serkan Memed (1,74 m) und Christian Kramer, der nur sehr knapp an 1,78 Metern scheiterte etwas von Torsten Matzke (1,66 m) ab. Im Kugelstoßen gab dann der technische Vorsprung des Trainers die Entscheidung: Knapp 12m stieß Christian Kramer, Serkan Memed folgte mit 9,48 Metern vor Torsten Matzke mit etwa acht Metern. Torsten lag im Hochsprung nahe dran und Serkan Memed stellte im Weitsprung mit 5,96m eine neue persönliche Bestleistung auf. Mit 11,95 m im Kugelstoßen blieb Christian Kramer gut einen halben Meter hinter seiner bei den Bezirkswettkämpfen vor wenigen Wochen aufgestellten Bestmarke von 12,49 m zurück.
Alles in allem holte das Kirchhundemer Team mit diesen Leistungen und insgesamt 6968 Punkten den Gautitel vor dem TuS Ferndorf und dem TV Hilchenbach. Etwas überraschend gewann der Hofolper Kramer zudem die Einzelwertung der Männerklasse.

TVK heißt TEAMGEIST

In nichts nach standen den Männern die Jungs von Trainerin Eva Schwermer. Sie holten bei den Schülern B in der Besetzung Niklas Rinscheid (13), Benedikt Sonntag (12) und Tom Roloff (13) den Vizetitel. Niklas sprang 4,20 Meter weit und stieß die 3 Kg-Kugel auf die neue Vereinsrekordmarke von 9,74 m. Benedikt stieß in seinem ersten Kugel-Wettbewerb 7,03 Meter. Am Ende des Wettkampftages konnten Niklas und Benedikt für Platz vier und sechs bei großer Konkurrenz auch noch Einzelurkunden mit nach Hause nehmen.  

Der Vizetitel der Gauwettkämpfe ging an die TVK-Schüler B-Mannschaft: Niklas, Tom und Benedikt.

Ein Sonderlob als einziges Mädel verdiente sich Sonja Kurat aus Hofolpe. Mit noch sehr wenig Wettkampferfahrung ausgestattet legte die W11-Schülerin einen soliden Dreikampf (30m-Sprint, Weitsprung, Ballwurf) auf das zum ersten mal betretene „Siegerländer Parket“.  Bei Papa Kurat und Ersatz-Betreuer Christian Kramer war die junge Dame in guten Händen und konnte einige Tipps für´s kommende Weitsprungtraining mit über die Grenze ins Sauerland nehmen. Genau dazu sind Wettkämpfe da…

Zwei Haudegen, zwei Bestleistungen oder: Jonas & Christopher

Eva´s M10-Strategen Jonas Rinscheid und Christopher Sonntag zeigten neben sehr viel Konzentration und Disziplin auch sehr gute Leistungen. Beide verbesserten sich im Weitsprung. Jonas auf 2,93 m und Christopher auf 3,20 Meter. (Weitere Ergebnisse werden hier nachgeliefert).

Einsatz – Ein Wort, dass viele erst im Duden nachschlagen müssen…

Das „Einsatz“ kein Fremdwort ist, zeigten ferner die mitgereisten Eltern der Schüler/innen. Frau Dr. Roloff und Herr Kurat sowie Frau Rinscheid und Frau Sonntag leisteten Betreuungsaufgaben.

Insbesondere Frau Rinscheid und Frau Sonntag haben sich als Kampfrichterinnen der Kugelstoßanlage bei diesem durch Kampfrichterobmann Axel Späth vom KLA Siegen-Wittgenstein amtlich beaufsichtigten Wettkampf ein dickes Danke (also: DANKE) verdient!



Wieder einmal zeigte sich die Südsauerländer Truppe aus Kirchhundem angesichts dessen, was unweit im Nordsiegerland möglich ist, wenn Kommunen, Vereine, Schulen und engagierte Bürger/Eltern zusammen arbeiten, sehr beeindruckt.


Viel los war am Sonntag in Kreuztal - Sowohl an den Wettkampfstätten wie auch auf den Zuschauerrängen.


Basiert der Sport auf der Umsetzung von klaren Leitlinien aus Düsseldorf und ist Ursprung jeder Überlegung das langfristige Wohl der Gemeinschaft als Ganzes so lässt sich einiges bewegen. Universelle Konzepte sind das Spiegelbild der Mündigkeit und Logik einer Bürgerschaft und ihrer (größtenteils) gewählten Vertreter. Das Gegenteil ist die teils gutsherrenartig-großkotzige (bewusste), teils sachblinde (unbewusste) Ausblendung auf der Hand liegender Erfordernisse. Der erste Fall beschreibt eine Politik auf Basis von Männerfreundschaften. Für den zweiten Fall gilt: Auch Dummheit schützt vor Strafe nicht!

Provinz gleich Provinz?

Nur 20-25 Autominuten von Kirchhundem entfernt konnte sich der TVK-Tross davon überzeugen, dass Sportförderung nicht nur ein Schlagwort ist, was vor Kommunalwahlen mal wieder ausgepackt wird, um den Multiplikatoren der Vereine wieder etwas parteipolitischen Honig um den Mund zu schmieren. Die Wettkampfstätten der oben beschriebenen Gau-Hallenwettkämpfe am Kreuztaler Schul- und Sportzentrum ließen keine Wünsche offen. Zentralität (auch und gerade im Sport zählen die drei Hauptfaktoren: Lage, Lage und Lage!) und Standorteffizienz sind in unserer südlichen Nachbarkommune wohl bedachte Eckpunkte. Dies vor der Finanzierung, vor der willkürlichen Verteilung noch vorhandener öffentlicher MIttel, also auf Basis eines Konzepts und damit zudem als logisch nachvollziehbare Alternative zu einer an eine "planerische Verzweiflungstat" grenzende gießkannenartigen Öffnung des kommunalen Säckels...

Die Rede ist von einem durch mehrere Schulen und Vereine genutzten Sportzentrum („Stählerweise“) mit folgender Ausstattung:

A. Außenanlagen
1) Naturrasen-Universalsportplatz
2) 400m-Tartananlage mit sechs Laufbahnen
3) Drei Weitsprunganlagen im, acht Weitsprunganlagen oberhalb des Stadions
4) Zwei Hochsprunganlagen, eine Stabhochsprunganlage
5) Ein ausreichender Kugelstoßsektor im, drei oberhalb des Stadions
6) Ein Diskuskäfig und ein Speerwurfbereich im Stadion
7) Rundwege zum Warmlaufen / Joggen
8) Outdoor-Basketballfeld (auf Soft-Pflastersteinen)

B. Innenanlagen
1) Zwei (!) Dreifachsporthallen mit Zuschauerrängen
(auf denen man auch was sieht)
2) Eine kleinere Nebenhalle (Gymnastik- und Kleinfeldhalle)
3) Ein Gymnastikraum
4) Zwei sehr gut (nicht bloß mit einer sog. Kreisstation) ausgestattete Krafträume
5) Breite Flure und Korridore, die sportlich ebenfalls genutzt werden dürfen
6) Zwei mit Tartan belegte „Schläuche“ – ca. 40 m lange und 10m breite vorwiegend zum Sprinten genutzte „Lang-Kellerräume“

Das alles an EINEM Fleck, d.h. beim Training bzw. innerhalb einer Trainingseinheit durch kurze Distanzen direkt erreichbar und trainingsmethodisch folgerichtig einsetzbar…

FAZIT: Wenn Sachargumente eine Chance haben, hat auch der Sport eine Chance!


(Wer die oben beschriebene Sportlandschaft an der Kreuztaler Stählerwiese nun nur mit der hervorragenden Haushaltslage - Stichwort: Krombacher Braurrei als Gewerbesteuerzahler - begründen und damit das Thema vom Tisch wischen will denkt - mal wieder - zu kurz. In anderen Bereichen/Kommunen des Siegerlandes sieht es ähnlich aus. Man braucht sich nur von Brachthausen nach Hilchenbach runter rollen zu lassen und hat am Ortseingang linke Hand ein Beispiel für eine sehr gut eingerichtete universell-nutzbare Schulspothalle.)
Sunday., 18. February 2007
 

Dortmund: Athleten aller Stammvereine am Start.

Wieder war die LGS auf Tour und dies erstmals mit Bulli und PKW und Athleten/innen aus allen vier Stammvereinen. Wehmutstropfen war bei diesem „come together“ nur das unentschuldigte Fehlen eines Aktiven sowie die über die Langsprints eher mäßigen Leistungen.

Letztere hatten ihre Ursache in mehreren Faktoren:
- Einstellung (sog. „Kopfsache“)
- Qualitativ und quantitativ unzureichendes u. unkonzentriertes Aufwärmen
- Unmittelbares Wettkampfverhalten
- Falsche Belastungen an den Vortagen und am Wettkampftag
- Trainingsfremde Überbelastungen in der Vorwoche

Ist man am Vortag ungewohnt lange „auf den Beinen“ und springt dem Trainer die Übermüdung wenn nicht aus den Augen dann aber aus dem Gäääähhnen heraus regelrecht an, so kann man über die Langsprints wenig erwarten. Denn: Irgendwann ist „der Ofen aus“ und die Energie aufgebraucht. Kurzfristig kann man dies überspielen. Bei den 200m müssen Nerven und Muskeln jedoch etwas länger „feuern“ als über 60m.


"Auf die Plätze" - Zweite von links (blauer Lauf-Bikini): Lisa-Kathrin Lauterbach (16) aus Altenhundem.

Michael Kluge (20) und Sabrina Cordes (16) konnten denn auch eine soliden bis guten Kurzsprint auf den Dortmunder Tartan der Körnig-Halle legen. Michael blieb in 7,52 sec nur 6 Hundertstel hinter seiner Bestzeit zurück. Sabrina verbesserte ihre persönliche Bestzeit gar trotz mäßigen Starts auf 8,74 sec. Trainer Christian Kramer zeigte sich mit der Beschleunigungsphase der jungen Meggenerin hierbei sehr zufrieden. Über 200m war bei Michael wie auch Sabrina in dieser Woche aber „kein Blumentopf“ zu gewinnen…


Torsten Matzke über 200m.
Der Bracht´ser Torsten Matzke (24) kam erst am Wettkampftag per Bahn aus Heilbronn angereist. Die mehrstündige Fahrt wurde wegen eines Unfalls auf der direkten Strecke nochmals um eine Panorama-Tour längst den Loreley-Felsen und weitere eineinhalb Stunden verlängert.
Der 60m-Sprint in Dortmund fiel somit flach. Über 200m reichte es für Matzke nach dem oben beschriebenen „Marathon“ und einem Fehlstart noch zu 23,57 sec. Damit konnte und durfte er zufrieden sein.
Karin Hebbecker (16) war am Vortag wieder aus dem „Urlaub“ heimgekehrt. Urlaub ist vielleicht eine nicht ganz zutreffende Bezeichnung, da sie in dieser Woche ihren Eltern bei Renovierungsarbeiten half. So selbstverständlich dies ist, so sehr schlaucht es auch, wenn man ungewohnte Arbeiten verrichtet. Karin war daher über ihre Parade-Disziplin, den 200m, einfach „platt“ und von der Rolle. Ihr Laufstil sprach Bände. Technik ade. Aber wenn einem die körperliche und geistige Frische fehlt ist dies auch verständlich. Also, hier gilt: Reset bzw. Neustart in der jetzigen Trainingswoche.
Über die 60m gewann Karin ihren Vorlauf in einer soliden Zeit von 8,32 sec. Josi Schenk (16) aus Maumke lief die 60m in 8,50 sec und ihren ersten 200m-Sprint in 28,68 sec. Hier ist der Laufstil bzw. die fehlende Entspanntheit und Stabilität sowie das technische Treten eines größeren Schrittes das wesentliche Manko, welches im Training noch zu verbessern ist. Lisa-Kathrin Lauterbach (16) verbesserte sich in dieser Woche auf eine 200m-Hallenzeit von 28,31 sec. Peu á peu werden bei ihr die vormals vorhandenen Bewegungsmuster (vor allem im Startabschnitt) derzeit wieder wach gerüttelt. Mit Marie Schwermer fehlte in Dortmund die fünfte Lady im Bunde. Nach gutem Training in Vorwoche war Marie an diesem Wochenende bei einem zweitägigen Kickerinnen-Turnier aktiv.

Erstmals war der Olper Ex-Mittelstreckler Michael Hombach (22) bei dieser LGS-Tour mit an Bord. 7,92 sec sind für Michael über die 60m eine solide Zeit. Über die 200m kam er in Dortmund in 24,76 sec vor „Mike“ Kluge (25,06 sec) ins Ziel. Über die 200 und auch 400m-Distanz ist Michael in der jeweiligen LGS-Staffel ein Kandidat.
Eine Überraschung hatte der Mittel- und Langstreckler Pieter Brandt (18) aus Bilstein für die LGS-Truppe parat: Er sprintete seinen ersten Hallen-200er nicht nur in soliden 26,06 sec, sondern konnte auch einen Sprint-Schritt vorweisen, an dem sich so mancher noch was abschauen kann. Am Ende des langen Tages lief Pieter noch den 800er (mit etwas angezogener Handbremse) mit. Der Heldener Florian Tomaschewski (17) war wie in Münster auch in Dortmund wieder über die 60 und 200m am Start. Ebenso sprangen fast identische Zeiten heraus. 8,30 sec über die 60 und 26,67 sec über die 200m. Mit letztgenannter Zeit „verbesserte“ sich Florian um sage und schreibe eine Hundertstelsekunde.

Jonas Rannefeld (24) machte seinem Namen keine Ehre. Jedenfalls fing für ihn der 60m-Sprint (8,18 sec) erst gar nicht richtig an (zu wenig Druck / zu kleine Schritte) wofür der 200m-Langsprint (26,87 sec) aber bereits fünf bis sechs Meter vor der Ziellinie aufhörte. Fraglich ist hier, ob es den Trainer beruhigen kann, dass Jonas einem zumindest stets erzählen kann, was er besser machen müsste… Zeiten jenseits der acht Sekunden über 60 und 26 sec über 200m können jedenfalls für den durchaus bewegungshungrigen wie -talentierten Heggener nicht das Maß der Dinge bzw. das Ende der Fahnenstange sein.  


Ganz links: Michael Hombach (22), Langsprinter, Mittelstreckler und Schüler-Trainer in LGS und TVO.

Zum Abschluss gibt´s noch mal was Schönes zu berichten, was vielleicht auch die Ablenkung v.a. mancher männlicher Akteure erklärt: Sina Schielke war da. Neben ihr gingen in Dortmund auch Alexander Kosenkow und Katchi Habel an den Start. Als Zuschauer weilte Marc Blume auf den Rängen des Hallenrunds.  


Insgesamt kann man resümieren, dass es bei einer solche Großveranstaltung mit teils über 20 Vorläufen im Bereich der unmittelbaren Vorbereitung auf den eigenen Start noch etwas an Eigenständigkeit und Eigenbezogenheit, Konzentrationsvermögen und Routine fehlt. Mit der richigen Planung und Einstellung kann diese Routine schon bald alltäglich werden.


Sina Schielke vom TV Wattenscheid 01 beim Start über die 200m.
Tuesday., 09. January 2007
 

Silv.: Siege für Carmen u. Ulla, zweite Plätze für Paul u. Thomas

Traditionell gingen Ulla Cordes und Carmen Otto, diesmal in Begleitung von Christoph Peez und Gerhard Cordes, über die Halbmarathon-Distanz an der Obernau-Talsperre an den Start.

Carmen Otto (31).
Abo-Siegerin Carmen Otto entschied auch in diesem Jahr die Gesamtwertung der Frauenklasse für sich. Dies nun zum vierten Mal in Folge. In 1:32:57,7 Stunden kam sie eine halbe Minute vor Hildegard Mockenhaupt (LG Sieg), Mutter der deutschen Spitzenläuferin Sabrina Mockenhaupt, ins Ziel. Die Altenhundemerin Ulla Cordes sicherte sich wie im letzten Jahr den Sieg bei den Frauen W45. 1:37:58,9 Stunden war ihre offiziell per Chip festgestellte Zeit über die amtlich vermessenen 21,098 km. Mit Platz vier im weiblichen Gesamtfeld verpasste Ulla nur knapp einen Podiumsplatz. Christoph Peez kam in 1:32:50,2 h und Gerhard Cordes in 1:37:55,8 h ins Ziel. Gerhard wurde Fünfter der Männer M50 und Christoph kam auf Rang sechs der M45er. Sohn Paul (9) belegte in der ersten Entscheidung des Tages Platz zwei im sog. Bambini-Lauf.
In Abwesenheit des Krankheits bedingt fehlenden Kirchhundemers Christian Hesse ging Torsten Matzke zusammen mit Thomas Hesse und Addi Schmidlin im Team auf die ebenfalls vermessene 10km-Distanz. Neben Thomas Hesse waren hier für die LGS auch Bernd Schröter (43:50,6 min) und Manfred Kruse (49:53,8 min) am Start.
Als erster Läufer des o.g. Teams kam Thomas Hesse in 39:03,4 min über die Ziellinie gelaufen. Kurz darauf kam Addi Schmidlin den an der

Torsten, Addi, Thomas (10 km-Team).
Staumauer beginnenden Anstieg herauf gerannt. Er benötigte 39:34,0 min für die 10 km und erreichte damit Rang drei der Männer M35 direkt hinter Hesse. Einen Tag zuvor war Sprinter Torsten Matzke noch über 60, 200 und 400 Meter in Münster am Start gewesen. Am Silvestervortag nutzte er den „Zehner“ an der Obernau zum Auslaufen und steuerte in 43:20,2 min die drittbeste LGS-Einzelzeit bei. Thomas, Addi und Torsten liefen zusammen 2:01:57,6 Stunden. Bei den Frauen erzielte Susanne Führt in 52:31,3 min Platz neun. In 1:04:36,8 h erreichte die Kirchhundemerin Martina Baßenhoff Rang 25 der Frauen W45.
In Werl waren über 15 km zwei weitere in 2006 sehr erfolgreiche Damen der LG Südsauerland am Start: Ulrike Wilbrand und Gudrun Renner. Die Meggener Ärztin Ulrike Wilbrand ging zusammen mit Meinolf Kniep an den Start. Zurecht kann man hier von einem „Tandem-Lauf“ sprechen: Kniep hat eine Sehschwäche und wurde akustisch und taktil von Ulrike Wilbrand on 1:05,28 Stunden ins Ziel begleitet. Die Altenhundemerin Gudrun Renner folgte in 1:09,25 h. Wilbrand wurde Vierte und Renner Achte ihrer Altersklasse. Meinolf Kniep wurde 130. der Männer M40.
Monday., 01. January 2007


 
13.02.2017 Julius Knoche (17) mit 3. Platz bei den Landesmeisterschaften und DM-Quali!
24.01.2017 NRW-Senioren-Meisterschaft: Vizetitel für Jana Krippendorf
02.02.2016 Regionalmeisterschaften: Top-Resultate für den LA-Kreis, Julius Knoche mit 3. P...
20.08.2014 Jugend-DM U16 ist Spitze der diesjährigen Entwicklung
21.05.2014 Siebenkampf-Kreisrekord für die Mädels der WJ U16
12.05.2014 Durchwachsene Auftakte
18.09.2012 Grap die Zweite: Benni pulverisiert 100m-Bestzeit!
06.08.2012 100 METER: Benni Grap mit neuer PB in Kreuztal!
08.07.2012 Premiere: LGS richtet Kreis-DJMM aus!
09.06.2012 LGS und TVK in 2012 Ausrichter der Kreis-Einzel...
30.05.2012 Saisonauftakt am Nattenberg
29.02.2012 Dortmund: Rang 3 für Julius, Schnelle LGS-Staffeln...
04.06.2011 Klasse Saisonstart - Benjamin Grap (15) pulverisiert Bestzeit!
20.09.2010 Herbstwaldlauf in Fretter: Johanna Nies (9) dominiert!
11.09.2010 Langstreckenmeisterschaften: Johanna wieder mal top!
05.07.2010 Julius und Allan auf Platz 1 - Gute Platzierungen beim Sprintabend in Olpe
21.06.2010 BTF 2010 in Kirchhundem:
20.11.2009 Neuer Kreisrekord: Johanna Nies (8) flott über die 800m.
22.11.2008 Kreis-Cross: Titel und gute Plätze für Schützlinge von Trainer Walter Vollmer...
15.10.2008 Zehnkampf mit 5176 Punkten: Hombach-Hombach-Hombach- Tää-tä-rääääääää...
06.10.2008 Köln-Marathon: 8. Platz für Carmen Otto...
18.06.2008 Bei Brinie brummt´s: 200m-PB, Kirsten mit 100m-Bestzeit!
10.06.2008 Kreis-Einzel: LGS mit 20 Titeln erfolgreichster Verein!
29.03.2008 Osterlauf: Nationale Elite am Start. Carmen Otto mit Bestzeit!
17.03.2008 Steinfurt: Ulrike Wilbrand Westdeutsche Marathon-Meisterin 2008!
10.03.2008 Westf. Mehrkämpfe: 3 x Bestleistung u. 2. Platz für Niklas Rinscheid!
04.03.2008 Leverkusen: LGS-Damen mit Team-Bestzeit!
03.03.2008 Westfälische: Niklas & Co mit Debüt, LGS-Schüler erfolgreich!
19.02.2008 Gau: Niklas Rinscheid (13) mit Vizemeisterschaft und erstmaliger Quali!
14.02.2008 Porzer Paukenschläge!
28.01.2008 BÄÄÄÄÄÄÄÄÄMMMMMM Landesmeisterschaften: Kluge und Cordes klasse!
21.01.2008 Bielefeld: Gelungene Westfalenmeisterschaften der A-Jugend
08.01.2008 Test II: Gute Steigerung. Sabrina Cordes mit PBs.
02.01.2008 Kluge und Cordes stechen beim ersten Test heraus...
14.10.2007 Kreis-Wurf: Dani, Flo und Alex Kreismeister.
24.09.2007 LGS-Zehnkampf-Team mit 12.790 Punkten. Matzke verletzt.
17.09.2007 DMM/DJMM/DSMM: LGS mit klasse Team-Wochenende!
27.08.2007 Kreis-Mehrkämpfe: WJB-Team u. Hürden-Debüts
15.07.2007 Pieter Brandt pulverisiert Bestzeit über 200m!
09.07.2007 Landesmeisterschaften: Michael Hombach mit Top-Leistung über 400m!
04.07.2007 Kreuztal: Speerwurf-Experiment geglückt.
24.06.2007 DSMM: Teams der Schülerinnen A und B mit Kreisrekorden!
20.06.2007 Attendorn: Wieder Kreis-rekorde und persönliche Bestleistungen!
18.06.2007 Westfälische: Gute Plätze, Bestmarken, Kreisrekorde und eine DM-Norm!
17.06.2007 Giller 2007 - Wieder eine Reise wert...
06.06.2007 Kreis-Einzel: Florian mit zwei Titeln und 1,76m im Hochsprung!
05.06.2007 Westfälische: Ulrike und Ulla über „kurze“ 3000m…
22.05.2007 Südwestfälische: Support, Stimmung u. Leistungen klasse!
18.05.2007 Berglauf: LGS-Damen Westfalenmeisterinnen!
15.05.2007 Attend.: Klasse Schüler-Leistungen. Teams runden den Tag ab...
07.05.2007 Gute Saisoneinstände in Dortmund u. Kreuztal
26.03.2007 Marie down under...
04.03.2007 LG Südsauerland läuft um´s Bayerkreuz
18.02.2007 TVK-Mehrkampf-Teams mit Erfolg auf Gauebene!
09.01.2007 Dortmund: Athleten aller Stammvereine am Start.
01.01.2007 Silv.: Siege für Carmen u. Ulla, zweite Plätze für Paul u. Thomas
29.12.2006 Int. HSF Münster: Wieder Bestleistungen & Qualis!
18.12.2006 Paderborn: Hebbecker, Matzke, Cordes & Co mit zwölf PBs!
21.11.2006 Kreis-Cross: Drei Titel und sieben Schüler/innen
06.11.2006 Halbmarathon, Verl: LGS-Damen auf Platz 3 u. 4 mit Kreisrekord!
04.11.2006 Benedikt, Bernd & Co. in Wenden am Start.
29.10.2006 Helberhausen: 9. Hauberglauf
22.10.2006 Rothaarsteig: LGS-Team gewinnt Halbmarathon
14.10.2006 A4-Trassenlauf: Ulrike und Thomas auf Platz 2 und 11.
08.10.2006 Köln-Marathon: Ludger Feyen am Start.
18.09.2006 DMM-Landesliga: Männer-Team mit über 10.000 Punkten auf 2. Platz!
17.09.2006 Bad Berleburg: Carmen über 10km vorn.
11.09.2006 Kreis-Einzel II: Fabian wirft 44m, tolle Stimmung bei Klein & Groß!
09.09.2006 P-Weg: Ulrike Wilbrand mit Platz 1 im Marathon!
08.09.2006 10km-Citylauf: Carmen erneut unter 40min!
04.09.2006 Kreis-Wurf: Alex Ringbeck mit DMM-Probe.
03.09.2006 Zehnkampf-Premieren
02.09.2006 Kreis-Lang: Tom Roloff mit Vizetitel!
30.08.2006 „Mehrkampf-Team“ der Jüngsten mit Kreistitel.
13.08.2006 Arnsberg: Karin, Torsten u. Sabrina sprengen PBs!
31.07.2006 Kreuztal: Karin mit Platz 2, 400m-Tests der Männer
03.07.2006 Westfälische: Umständen entsprechend gut. Karin mit Bestzeit.
25.06.2006 Giller: Fünf Titel, zweimal Vize und jede Menge drum herum!
23.06.2006 Kreis-Einzel: Qualis, PBs und viele Titel !!!
21.06.2006 Mittelstrecke: Marie mit Bestzeit. Fabian erneut vorn´ dabei!
18.06.2006 TVK-Athleten bei Giller-Schwimmen erfolgreich!
15.06.2006 Kreismeisterschaften (Einzel) in Attendorn
12.06.2006 BTF: Fabian Wurm (9) wirft 36,50 Meter!
05.06.2006 Weitere Saisonstarts: Mischa gut dabei.
27.05.2006 Attendorn: Carmen, Ulrike und Gudrun gewinnen ihre Klassen!
21.05.2006 Daaden: LGS-Damen Westdeutscher Meister!
14.05.2006 Westdeutsche 10 km: Fünf neue Bestzeiten!
13.05.2006 Benedikt und Clara mit ersten Plätzen!
07.05.2006 Wien-Marathon: Christoph und Paul dabei!
30.04.2006 Köln: Carmen mit neuer PB über 10 km!
29.04.2006 „Westdeutsche Lang“: Ulla auf Platz drei!
23.04.2006 Hamburg-Marathon 2006
15.04.2006 Salchendorfer Osterlauf: Paul siegt!
08.04.2006 Marburg: Christoph Peez auf Platz drei.
02.04.2006 Bonn-Marathon: Carmen auf Treppchen!
26.03.2006 DM Halbmarathon: Ulla auf Platz neun!
05.03.2006 Zwei LGS-Athleten in Dortmund
05.03.2006 Carmen Otto mit neuer Bestzeit über 10 km!
19.02.2006 Gau-Wettkämpfe: Vizetitel für TVK-Team!
11.02.2006 Thomas Hesse mit neuer PB über 10 Km!
05.02.2006 Tim Müller streift 800m-Quali...
05.02.2006 Westdeutsche: Marie im Konzert der Großen.
29.01.2006 Bezirkswettkämpfe: Gute Nachwuchsarbeit belohnt!
14.01.2006 Westfälische: Marie auf Platz 10 u. 11, Karin 15te, Staffeln auf Platz 5 und 8.
08.01.2006 Christian Bischoping mit starken 800 Metern! Marie flott über die Hürden.
31.12.2005 Carmen und Ulla das Maß der Dinge!
11.12.2005 Patrick Goeder auch im Viererbob schnell unterwegs!
11.12.2005 LGS eröffnet Hallen-Saison in Dortmund
12.11.2005 Carmen Otto gewinnt 20. Internationalen Hohe-Bracht Berglauf
23.10.2005 Carmen läuft Marathon in Reims/F
22.10.2005 LGS mit 36 Startern beim Crosslauf!!!
15.10.2005 2. Internationaler Rothaarsteig-Marathon
30.09.2005 Langstrecke: Stephan, Tom, Marius & Felix top!
25.09.2005 Christoph beim 1. Einstein-Marathon in Ulm
25.09.2005 BTF: Zwei Titel und zwei Vizetitel für den TVK-Nachwuchs!!!
24.09.2005 Erfolge beim Fretteraner Herbstwaldlauf
24.09.2005 PBs im Fünfkampf, über 200 u. 1500m für Christian
18.09.2005 Westfälische DMM-Landesliga-Endkämpfe 2005 in Kreuztal
18.09.2005 Bad Berleburger Citylauf
18.09.2005 Westfälische Schüler-Meisterschaften 2005
10.09.2005 Kreis-Mehrkämpfe 2005
10.09.2005 P-Weg rief – LGS kam!
09.09.2005 10. Bergisch Gladbacher Stadtlauf - Carmen vorn dabei...
27.08.2005 Südwestfälische: Karin Hebbecker holt „Qualis“!!!
21.08.2005 Alex wirft Vereinsrekord, Christian in 11,68 sec mit PB über 100m!!!
13.08.2005 Tim startet in Kreuztal...
03.08.2005 Sabrina, Marie & Christian glänzen in Dortmund!
30.07.2005 "Full House" in Menden: PBs & Qualis!
29.07.2005 LGS am Rhonard-Berg: Ulla Cordes siegt!
23.07.2005 Matthias Esser ist Westfalenmeister
20.07.2005 LGS-Delegation im Rhein-Wied-Stadion (Neuwied) - Marie mit 300m-Quali
10.07.2005 "Deutsche" M30: Bronze für Christian
03.07.2005 GILLER 2005: Das Fest der Mehrkämpfer!
28.06.2005 Staffel-Mädels unterbieten Norm für Westdeutsche
25.06.2005 Westdeutsche: Josi & Marie mit Platz 22 und 25
23.06.2005 Christina & Benedikt mit neuen Vereinsrekorden!
19.06.2005 Theodora Lindner auf Platz drei beim 23. Internationalen Eggelauf 2005
15.06.2005 LGS-Staffel reif für die Regionalliga...
12.06.2005 Theodora läuft 10 Km von Wallen
12.06.2005 21,098 - gelaufen 20,168 Km...
05.06.2005 ROSE-Marathon Minden: Martin Müller 12. der Männer M 45
28.05.2005 LGS-Damen in Attendorn: 3 Starts, 3 Siege!
21.05.2005 Kerstin Jürgens gewinnt DMM-Bundesliga-Titel mit dem USC Mainz
20.05.2005 Kirschblütenlauf in Refrath
19.05.2005 Beate´s Damen samt Mädelstruppe in Berlin
17.05.2005 IDTF-Ticker: Marie mit neuer Bestleitung im Weitsprung
15.05.2005 Krombacher Sauerland-Serie 2005: Theodora Lindner über 10 Km auf Platz drei
08.05.2005 Deutsche Marathon-Meisterschaften 2005
05.05.2005 Westfälische und Westdeutsche Berglaufmeisterschaften: Ulla wird Vize-Westfalen...
05.05.2005 Mehrkampf-Team auf Abwegen
01.05.2005 Saisonstart für Christian und Dominik
24.04.2005 Köln: Carmen bestätigt 10 Km-Zeit
17.04.2005 RuhrMarathon 2005: Dietmar Reichling zusammen mit Vetter Thomas und Frank Busema...
10.04.2005 Christoph Peez verbessert 10 Km - Bestzeit um 3 Sekunden…
10.04.2005 Carmen mit Bestzeit bei Bonn-Halbmarathon
06.03.2005 Frankfurt City-Halbmarathon: Christoph Peez mit neuer PB!
06.03.2005 Alex siegt in Dortmund, Carmen mit Bestzeit !!!
27.02.2005 Trio der LG Südsauerland bei den "Westfälischen"
27.02.2005 Kramer und Meyer Deutsche Vizemeister
13.02.2005 Meeting in Dortmund: Christian mit Bestleistung
06.02.2005 LGS in Dortmund: Marie & Tim mit drei PBs!
05.02.2005 4. Lauf der Winterlaufserie in Rodgau-Jügesheim
30.01.2005 BTF: Masse & Klasse - „Team Tebrügge“ stark!
23.01.2005 LGS in Kreuztal: Marie mit Bestleistung!
23.01.2005 5 Km: 3. Lauf am Lindensee (Rüsselsheim)
15.01.2005 LGS on Tour: Bielefeld, Seidensticker-Halle
09.01.2005 Erstes LGS-Event in der Dortmunder Körnig-Halle
09.01.2005 Westdeutsche Senioren-Hallenmeisterschaften 2004 in Düsseldorf
08.01.2005 3. Jügesheimer Winterlauf – Christoph wieder unter 40 min!
31.12.2004 Silvesterlauf - Serge & Carmen schaffen das Triple!!!
11.12.2004 23. Adventlauf rund um Eikamp - Streckenrekorde!
04.12.2004 2. Winterlauf in Rodgau-Jügesheim - Christoph unter 40min!
28.11.2004 Volksbank-Hallen-Meeting des LC Paderborn
20.11.2004 2. Lauf der Lindensee-Volkslaufserie
06.11.2004 1. Lauf der Winterlaufserie in Rodgau-Jügesheim
06.11.2004 29. Südsauerlandlauf in Wenden
30.10.2004 7. Helberhäuser Hauberglauf (Rothaar-Cup, 1. WL)
16.10.2004 1. Internationaler Rothaarsteig-Marathon
10.10.2004 TVL-Sportfest in Geisweid
03.10.2004 DMM-Landesliga-Endkampf in Kreuztal
02.10.2004 Saisonabschluss-Sportfest der LG Emmelshausen
02.10.2004 32. Aue-Wingeshäuser Rothaar-Waldlauf
25.09.2004 Herbstwaldlauf in Fretter
25.09.2004 Westfälische Senioren-Fünfkampfmeisterschaften 2004
19.09.2004 4. Bad Berleburger Citylauf
19.09.2004 Westfälische Schülermeisterschaften (Teil 2) in Gütersloh
18.09.2004 Länder-Vergleichswettkampf der Senioren in Dipperz/Fulda
17.09.2004 Kreis-Langstreckenmeisterschaften 2004 - Marie siegt über 2000m
11.09.2004 22. Eichener Kindelsberglauf
10.09.2004 9. Stadtlauf in Bergisch Gladbach
29.08.2004 29. Sengbach-Talsperrenlauf
24.07.2004 Westfälische Mehrkampfmeisterschaften 2004 (Jugend) in Lage
18.07.2004 Westfälische Schüler-Meisterschaften (Teil 1) in Paderborn
17.07.2004 Gillerbergturnfest 2004 - Marie siegt!
11.07.2004 Bezirksmeisterschaften 2004 (Tb I, Olpe)
04.07.2004 Kreiseinzelmeisterschaften 2004 in Olpe
26.06.2004 8. Büschergrunder Waldlauf
26.06.2004 Deutsche Senioren-Fünfkampfmeisterschaften 2004
12.06.2004 4. Brücker Benefiz-Lauf
10.06.2004 Westfälische Senioren-Meisterschaften 2004
05.06.2004 Kreisschüler-Mehrkampfmeisterschaften 2004 in Kirchhundem
01.05.2004 26. Erndtebrücker Volkslauf (Rothaar-Cup, 1. WL)
28.03.2004 Europäische Polizei-Crosslaufmeisterschaften 2004
27.03.2004 Königsforst Marathon - Carmen siegt!
14.03.2004 Westfälische Hallenmeisterschaften des WTB
15.02.2004 Gau-Hallenmeisterschaften 2004
25.01.2004 Bezirks-Hallenmeisterschaften 2004
31.12.2003 Obernau-Silvesterlauf 2003